Kaffee Vollautomat Test 2016

Philips HD8831/01 3100 Kaffeevollautomat

kaffeevollautomat-der-testIrgendwann war ich es dann doch leid, dass ich auf der Arbeit einen tollen Kaffeevollautomaten stehen habe, mich dann Zuhause jedoch mit vorgemahlenen Bohnen und einer wirklich uralten Kaffeemaschine rumplagen musste. Ich hatte zwar die Wahl mir eine der schicken kleinen Senseos zu kaufen, doch irgendwie war das ja das gleiche in grün, nur dass der Kaffee schon in kleinen Tütchen abgepackt war. Also musste ein richtiger vollwertiger Kaffeevollautomat her. Natürlich brauchte ich nicht das „Over The Top“ Modell meiner Firma, aber etwas Anständiges sollte es dann doch schon sein. Schließlich wollte ich mich ja verbessern und nicht auf dem gleichen Niveau weiter rumkrebsen. Hier der Kaffeevollautomat Test. Finden sie den richtigen Kaffeevollautomat.

Also habe ich mich für die Phillips HD8831/01 entschieden, da mich die ganzen positiven Reviews überzeugt haben. Was soll ich sagen, auch ich bin restlos begeistert und würde sie jedem empfehlen, der auf leichten Knopfdruck wunderbares Kaffeearoma genießen möchte.

Natürlich stellte meine Freundin dann sofort fest, dass sie damit ja auch Milch aufschäumen kann und hatte sich dann auch einen Kaffee Latte mit dem klassischen Milchaufschäumer gegönnt. Hierbei muss ich sagen, dass meine Gute mal als Barista gearbeitet hatte und dementsprechend wusste, wie man mit dem manuellen Milchaufschäumer umzugehen hat. Ich glaube mir wäre vielleicht die Milch da übergekocht, auch wenn sie immer wieder behauptet, dass würde selbst ich hinbekommen. Ihr Wort in Gottes Ohr, wollen wir es einfach mal glauben. Ich trinke eh lieber meinen Espresso! Kaffeevollautomat ist schon echt tolles Gerät mit vielen tollen Extras. Infos über den Kaffeevollautomat sind deshalb ein Muss.

Die besten Kaffeevolautomaten

An sich hat die Maschine alles was man braucht. Espresso ist mit einem Knopfdruck verfügbar, doch auch für den lieben Teegenuss gibt es eine Taste für heißes Wasser. Hier punktet die Philips sogar gegenüber der Maschine auf der Firma, da muss man Tasse und Knopf für heißes Wasser festhalten, hier stelle ich die Tasse einfach bequem drunter und drücke eine Taste. Fertig!
Geschmäcker sind jedoch manchmal sehr verschieden, deshalb auch noch mal die Anmerkung, dass sowohl der Mahlgrad als auch die Wassermenge im Menü individuell einstellbar sind, so dass man sich sowohl seinen Kaffeegenuss einstellen kann, als auch Gäste mit anderen Geschmäckern leicht zufrieden stellen kann. Daher kann ich mit Zuversicht sagen, dass diese Maschine sich auf nahezu jedem Benutzer anpassen lässt. Wer zum Beispiel lieber selbst seine Bohnen mahlt (warum auch immer…) kann sein Kaffeemehl auch selbst einfüllen, anstatt die Maschine mahlen zu lassen. Alles im allen ein feiner kleiner Kaffeevollautomat, welcher für mich keine Wünsche offen lässt. Kaffeevollautomat ist nicht einfach ein Kaffeevollautomat. Es gibt große Unterschiede zwischen den Geräten und damit der passende Kaffeevollautomat bei ihnen zuhause steht müssen was dafür tun, nämlich suchen.

Weitere Kaffeevollautomat Modelle

Zum Klassiker der Liebhaber zählt eindeutig die Siebträgermaschine, da man mit einer solchen Maschine erstklassigen Espresso machen kann. Barista und Profi Kaffeezubereiter gehen sogar so weit, dass ein echter Kaffee nur mit einer solchen Maschine gemacht werden kann. Kaffee zubereiten kann an anhand verschiedener Maschinen, jedoch ist die Siebträgermaschine geschmacklich nicht zu übertreffen.

Pad-Kaffeemaschinen sind auch sehr verbreitet und sollten auch ernst genommen werden. Solche Kaffeegeräte sind sehr bequem und die Portionierung ist quasi in Pads optimal abgestimmt. Der Genießer muss dann nur noch einen Klick ausführen und der Kaffee, Latte Macchiato, Espresso oder Milchkaffee wird bequem vorbereitet.

Ganz egal welche Kaffeemaschine in Frage kommt, alle machen tollen Kaffee. Jedoch ist es eine Kostenfrage für welches Modell man sich entscheidet und ob es sich für den einzelnen lohnt.

Categories: Kaffeevollautomat Test